Standard Partie 1386 Klasse-B

Nächster ZAT:
21.04.2021, 21:30 Uhr
voraussichtlich übernächster ZAT:
28.04.2021, 21:30 Uhr

Bekannte Abwesenheiten:
Die Abwesenheiten werden ausschließlich dem Spielleiter und den Mitspielern angezeigt!

Presse

Schriftzug Presse
Aktueller Stand der Spielkarte

Frühjahr 1902 online
verfasst von Tim Jaap und veröffentlicht am 14.04.2021 um 21:49 Uhr
Die Auswertung für das Frühjahr 1902 ist nun online.

Weiter geht es am kommenden Mittwoch, 21. April 2021 um 21:30 Uhr mit den Zügen für den Herbst 1902.

Leserbrief von Alessandro Pedersoli (14 Jahre)
verfasst von Andreas Schütz und veröffentlicht am 12.04.2021 um 13:00 Uhr
Unsere Redaktion bekam einen Leserbrief von Alessandro Pedersoli (14 Jahre), den wir ihnen nicht vorenthalten wollen:


Liebe Zeitung und liebe Leser!
Ich schreibe euch aus einer Stadt, die ich nicht kenne, ich glaube, sie heißt Budapest. Das lustige ist, die Stadt ist nur 14 Jahre älter als ich, viel jünger als Padre Giacomo, aber der ist ja fast 100, glaube ich. Vorher waren es zwei Städte Buda und Pest. Hihi, bei uns hieß einmal eine Krankheit so, das haben wir in der Schule gelernt. Sonst ist hier wenig lustig. Die Matthiaskirche ist ganz hübsch, aber nicht so schön wie unser Markusdom.
Eigentlich wollten wir, bzw. sollte zunächst ja mein großer Bruder Marco fahren, aber der wollte bei seiner Liebsten auf den Balkon klettern und der Dummkopf ist dabei abgestürzt und hat sich den Arm gebrochen (Haha, ich kann viel besser klettern als er, ich wäre niemals gefallen!), also, wir wollten mit unseren Gondeln nur eine Regatta nach Triest und wieder zurück fahren, aber in Triest hat es uns ganz gut gefallen, die „Città mitteleuropea“ ist wirklich sehr schön und früher hat die Stadt ja auch zu uns gehört, bzw. zum Römischen Reich. Mehr als die Hälfte der Leute spricht italienisch.
Bora und Scirocco wehen eine ganz ordentliche Brise an der Küste, aber sonst ist das Wetter meist ganz schön, vielleicht sogar noch besser als bei uns.
Besonders die Piazza dell’Unità d’Italia mit dem Palazzo del Governo, dem Palazzo Pitteri, dem Palazzo del Municipio und dem Palazzo del Lloyd Triestino haben mir irre gut gefallen. Das müsst ihr euch echt mal anschauen, Leute!
Aber noch besser fand ich den riesigen Hafen, viel größer als bei uns in Venedig. Dort habe ich auch im Mai gesessen, als ich Rosa kennenlernte. Rosa ist schon 16, aber überhaupt nicht eingebildet, sie hat eine Million Sommersprossen, das schönste Lächeln der ganzen Welt und schon einen richtigen Busen. Und sie kann singen. Sie hat mir ein Lied beigebracht, ein bisschen habe ich mir von dem Text merken können:

Vielleicht wird kein Lied
Die Spielregeln ändern,
Aber ich will es so leben, dieses Abenteuer,
Grenzenlos und mit Herzklopfen bis zum Hals.
Und die Welt in einem Karussell aus Farben
Ist der Wind, er streichelt die Fahnen.
Ein Schauder kommt und zieht dich fort
Und löst in einer Umarmung den Wahnsinn auf.

Magische Nächte,
Einem Tor nachjagend, (ich liebe den Calcio!)
Unter dem Himmel
Eines italienischen Sommers.

Und in deinen Augen
Das Verlangen,
Einen Sommer zu gewinnen,
Ein weiteres Abenteuer.

Hier könnt ihr mal in das Lied reinhören, wenn ihr mögt:
https://www.youtube.com/watch?v=XUR4loMc6I0

(Anmerkung der Redaktion: Was das soll wird man vielleicht in 100 Jahren wissen, aber so ist sie die Jugend.)

Und ich glaube, sie mag mich auch ein bisschen, sonst hätte sie mir ja nicht das Lied vorgesungen und ihre Stadt gezeigt. Wir haben Capo Triestino getrunken und ich habe ihr Gelato ausgegeben und wir hatten einen wunderschönen Sommer bis zum 15. August. An Mariä Himmelfahrt wollte ich sie zum ersten Mal küssen, aber an dem Tag änderte sich alles.
Plötzlich waren überall Matrosen in der Stadt, die nicht wollten, dass wir ihre schöne Stadt besuchten. Mit denen wären wir ja noch fertig geworden, aber sie bekamen Hilfe von Soldaten aus Wien und aus Serbien, wie feige, drei gegen einen, also mussten wir das Weite suchen. Warum und wie wir dann ausgerechnet in dieses Budapest kamen, kann ich nicht sagen, das ging alles so schnell. Aber hier will ich auf keinen Fall bleiben. Hier wollen sie uns auch nicht. Alle schauen uns böse an, Stronzo! Keiner spricht italienisch, ich weiß gar nicht wie die Sprache heißt, die sie hier sprechen, aber ich verstehe kein einziges Wort. Cazzo! Gestern hat mir ein Bäcker ein paar aufs Maul gegeben, weil ich ihn um ein Stück Brot bat. Ich hatte Hunger, Vaffanculo! Aber vielleicht hat er mich auch nicht verstanden und „un pane per favore” bedeutet hier etwas Schlimmes?
Und ich vermisse Rosa. Ich will nach Hause. Oder zu Rosa. Werde ich sie je wiedersehen, porca miseria? Wer kann mir helfen?

Un saluto
Alessandro Pedersoli

Herbst 1901 ausgewertet - Ersten VZs erobert
verfasst von Tim Jaap und veröffentlicht am 07.04.2021 um 21:55 Uhr
Die Auswertung für den Herbst 1901 ist nun online und die ersten VZs somit erobert!

Weiter geht es mit dem Frühjahr 1902 am 14. April 2021 um 21:30 Uhr

Pressemitteilung des Königreichs Italien
verfasst von Andreas Schütz und veröffentlicht am 05.04.2021 um 20:46 Uhr
Lemberg. Schwere Zusammenstöße im galizischen Hinterland beunruhigen die Bürger
Kämpfe der Habsburger Armee mit russischer Infanterie führten zu Irritationen in ganz Europa. Stehen wir vor einem europaweiten Krieg? (Siehe hierzu den Leitartikel auf Seite 2)

Rom. Die Welturaufführung der Opa "Tosca" hebt Giacomo Puccini auf den Olymp der Komposition. (Mehr dazu im Feuilleton)

Odessa. Haben Wodka und Raki zu der Haverie im Schwarzen Meer geführt?
Ein russischer und ein osmanischer Tanker kollidierten auf dem Schwarzen Meer. Gerüchte, dass es sich hierbei um einen militärischen Konflikt handelte, stellten sich als haltlos heraus. (Mehr dazu unter Vermischtes)

Triest. Regatta Venedig-Triest-Vendedig begeistert Europa
Tausende Schaulustige haben die Ankunft der venedischen Gondoliere mit Standing Ovations begrüßt. Nur die einheimische Marine machte gerade einen Kurzurlaub in Albanien. (Mehr dazu im Sportteil)

Barcelona. Ist das Kunst oder Kitsch?
Die Bauarbeiten an der Sagrada Família schreiten voran. Unser Korrespondent wagte eine Ortsbegehung der 18-türmigen und 5-schiffigen Basilika. (Mehr dazu unter Reisen)

München. "Im Schlaraffenland. Ein Roman unter feinen Leuten" Skandalroman von Heinrich Mann veröffentlicht. (Mehr dazu im Feuilleton)

Knóssos. Der Brite Arthur Evans hat auf Kreta den minoischen Palast freigelegt. Mehr über die spektakulären Entdeckungen im Wissenschaftsteil.

Baden-Baden. Fortschritt oder Degeneration? Das Großherzogtum Baden lässt Frauen uneingeschränkt zum Hochschulstudium zu. Lesen sie hierzu auch unsere Glosse auf der letzten Seite.

Erste Auswertung der Partie online
verfasst von Tim Jaap und veröffentlicht am 31.03.2021 um 21:47 Uhr
Die erste Auswertung der Partie für das Frühjahr 1901 ist nun online,

Weiter geht es mit dem nächsten ZAT am 7. April 2021 um 21:30 uhr mit den Zügen für den Herbst 1901.

  • Allgemeine Informationen
  • Spielleiter*in:
    Tim Jaap
     
  • gestartet am:
    31.03.2021
  • beendet am:
    Partie ist noch aktiv
  • Auswertungsdatei:
  • Zugabgabe
  • SNW-Modus
    optional
  • Variante
    Standard im
    2-Phasen-Modus
  • Regelwerk
    Link zum Regelwerk